DER JAGDPROFI
Jagdschule

Saline7 18334 Bad Sülze 038229 80997
                                                                                           oder 017670075546

Allgemeines zur Entwicklung der Handfeuerwaffen    

Anfangs dominierten als weitreichende Jagdwaffen hauptsächlich Bogen und Armbrust. Erste Versuche, Feuerwaffen zu entwickeln, erfolgten in Europa nachweisbar im 14. Jahrhundert. Ihre Entwicklung bis zur jagdlichen Brauchbarkeit dauerte jedoch noch bis zum 16. Jahrhundert. Bei den Feuerwaffen unterscheidet man, abhängig von der Ladeweise, zwischen Vorderladern und Hinterladern. Bei den Vorderladern erfolgt das Laden von vorne (Laufmündung) mit Hilfe eines Ladestockes. Die Ladung besteht aus einzelnen Teilen, z.B. Pulver, Pflaster und Kugel bzw. Pfropfen, Schroten und Abdeckung. Vorderlader gibt es mit glatten und gezogenen  Läufen.

Bei den Hinterladern erfolgt das Laden von hinten (Laufanfang) nach dem Öffnen des Verschlusses. Die Ladung besteht aus kompletten Patronen mit Hülse, Zündung, Treibladung, Geschoss bzw. Zwischenmittel und Schrotvorlage. Bei den Hinterladern haben die Büchsenläufe spiralförmige Züge und Felder (Drall).

Heiße - oder Feuerwaffen unterteilt man in

                                                                                                                            zurück zu den Stichpunkten

 | Über uns | Nachrichten | Jagdschein | Falknerschein  Bogenjagdschein   Kontakt                         Home